Seit 1985: Notfallrettung in und um München

Die Notfallrettung stellt seit 1985 das Kerngeschäft der Aicher Ambulanz Union dar. Mit insgesamt zwölf Rettungswagen, verteilt auf sieben Rettungswachen, sind wir der zweitgrößte Anbieter für Notfallrettung im Rettungsdienstbereich München.

Alexander Hameder

Abteilungsleiter Rettungsdienst

+49 89 7422-2100

rettungsdienst@aicher-ambulanz.de

Aufgrund der Integration in den öffentlich-rechtlichen Rettungsdienst werden unsere Rettungswagen von der Integrierten Leitstelle (Notrufnummer 112) alarmiert und disponiert. Bitte wenden Sie sich im Notfall ausschließlich an die europaweit einheitliche Notrufnummer 112!

In der Notfallrettung sind wir innerhalb weniger Minuten vor Ort, um in Not geratenen Menschen adäquat zu helfen. Jeder Einsatz ist individuell – unsere Aufgabe ist es, unseren Patienten dort zu begegnen, wo sie sich gerade befinden, und ihnen effektiv zu helfen.

Alexander Hameder & Martin Stumpferl, Abteilungsleiter Rettungsdienst

12 Rettungswagen auf insgesamt 7 Rettungswachen

Mit insgesamt zwölf Rettungswagen, verteilt auf sieben Rettungswachen, sind wir im Jahr 2015 insgesamt mehr als 55.000 Stunden für die Münchnerinnen und Münchner im Einsatz gewesen. Mit einem Anteil von 21,62 Prozent an der gesamten Rettungswagenvorhaltung sind wir somit der zweitgrößte Anbieter für Notfallrettung im Rettungsdienstbereich München. Im Jahr 2015 haben unsere Rettungswagen insgesamt 32.650 Einsätze abgearbeitet und dabei 513.525 Kilometer zurückgelegt.

Zu unseren Standorten in und um München

Im Team stark

Hierbei ist uns nicht nur eine umfassende, zugrunde liegende Ausbildung wichtig, sondern auch der Teamgedanke. Jedes unserer Teams ist daher angehalten, als Einheit aufzutreten und auch unserem Leitbild entsprechend zu handeln. Zur erweiterten Qualitätssicherung verfügen unsere FahrerInnen zudem über einen Personenbeförderungsschein.

Martin Stumpferl

Abteilungsleiter Rettungsdienst

+49 89 7422-2100

rettungsdienst@aicher-ambulanz.de

Unsere Rettungswagen besetzen wir mit RettungsassistInnen als medizinisch verantwortliches Besatzungsmitglied. Die FahrerInnen verfügen hierbei mindestens über die Ausbildung zum/zur RettungssanitäterIn. Unsere Auszubildenden zum/zur NotfallsanitäterIn kommen regelmäßig als drittes Besatzungsmitglied zum Einsatz.

Sonderbedarf bei Großveranstaltungen

Bei besonderen Großveranstaltungen, wie beispielsweise dem Münchner Oktoberfest oder Silvester, ist die Aicher Ambulanz Union regelmäßig mit bis zu vier zusätzlichen Rettungswagen im Einsatz. Da diese und viele andere Veranstaltungen meist zu einem Anstieg der Einsätze führen, helfen wir mit, die Funktionsfähigkeit der rettungsdienstlichen Versorgung aufrechtzuerhalten.

Lob & Tadel

Als professioneller Dienstleister möchten wir uns stetig verbessern. Über eine konstruktive Rückmeldung von Ihnen freuen wir uns.

Einsatzleitung im öffentlich-rechtlichen Rettungsdienst

Gemäß § 13 Abs. 1 der Verordnung zur Ausführung des Bayerischen Rettungsdienstgesetzes erfolgt die Einsatzleitung und Koordination der Einsatzkräfte im öffentlichen Rettungsdienst durch die Sanitäts-Einsatzleitung und den Einsatzleiter Rettungsdienst, wobei die SanEL dem ELRD übergeordnet ist.

Bei Schadenereignissen, die eine über das gewöhnliche Einsatzgeschehen hinausgehende besondere Vorgehensweise des Rettungsdienstes oder eine Koordinierung mit Kräften des Sanitätsdienstes, nicht aber die Führung durch eine Sanitäts-Einsatzleitung, erforderlich machen, kann der ELRD auch alleine tätig werden.

Sanitäts-Einsatzleitung

Die SanEL besteht aus dem Leitenden Notarzt und dem Organisatorischen Leiter. Sie ist allen eingesetzten Kräften des Rettungs-, Sanitäts- und Betreuungsdienstes einschließlich der Notärzte sowie weiteren Ärzten weisungsbefugt. Zur Unterstützung bei ihren vielfältigen Aufgaben kann ihr eine speziell ausgebildete Unterstützungsgruppe (UG SanEL) zur Seite gestellt werden.

Die Übernahme der oben genannten Funktionen erfolgt in München organisationsübergreifend. Die Aicher Ambulanz Union ist in den Einsatzführungsdienst mit eingebunden und stellt 3 Mitarbeiter mit der Qualifikation zum ELRD, 2 Mitarbeiter, die vom Rettungszweckverband München zum OrgL bestellt sind, und ca. 10 Mitarbeiter, die die UG SanEL-Ausbildung durchlaufen haben.

Mehrere Rettungswagen stehen mit Blaulicht an einer Straße. Vorne befindet sich ein Rettungswagen der Aicher Ambulanz Union.

Rettungswagen der Aicher Ambulanz Union während eines Einsatzes in München.

Zwei neue „Bayern-RTW“ einsatzklar

Seit 8.5.2017 sind zwei neue Rettungswagen vom Typ „Bayern 2017“ im Einsatz. Zahlreiche Neuerungen optimieren die Arbeit in der Notfallrettung.

Wer? Wie? Was?

Öffentlicher Rettungsdienst

“Die Gesamtheit aller Einrichtungen, Einsatzmittel und Personen, die aufgrund Beauftragung oder Bestellung durch einen Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung oder die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns an der Erbringung rettungsdienstlicher Leistungen beteiligt sind.“ (Art. 2 Abs. 1 BayRDG)

Notfallrettung

“Die Notfallrettung umfasst die notfallmedizinische Versorgung von Notfallpatienten am Notfallort und den Notfalltransport. Notfallpatienten sind Verletzte oder Kranke, die sich in Lebensgefahr befinden oder bei denen schwere gesundheitliche Schäden zu befürchten sind, wenn sie nicht unverzüglich die erforderliche medizinische Versorgung erhalten. Notfallmedizinische Versorgung sind die medizinischen Maßnahmen zur Abwendung von Lebensgefahr und schweren gesundheitlichen Schäden sowie zur Herstellung der Transportfähigkeit von Notfallpatienten. Notfalltransport ist die Beförderung von Notfallpatienten unter fachgerechter medizinischer Betreuung in eine für die weitere Versorgung geeignete Einrichtung.“ (Art. 2 Abs. 2 BayRDG)

SanEL

Sanitäts-Einsatzleitung

ELRD

Einsatzleiter Rettungsdienst

LNA

Leitender Notarzt

OrgL

Organisatorischer Leiter

UG SanEL

Unterstützungsgruppe Sanitäts-Einsatzleitung

AVBayRDG

Bayerisches Rettungsdienstgesetz