AICHER GROUP spendet 72.000 FFP-2 Masken an Münchner Tafel e.V.

Die AICHER GROUP spendete rund 72.000 FFP-Masken an die ehrenamtlichen HelferInnen und Gäste der Münchner Tafel e.V.

Die AICHER GROUP spendete rund 72.000 FFP-Masken an die ehrenamtlichen HelferInnen und Gäste der Münchner Tafel e.V. Die Masken beschaffte die AICHER GROUP eigens für die Spende. „Die Arbeit der Münchner Tafel ist für viele Münchnerinnen und Münchner eine sehr wichtige Anlaufstelle in ihrem täglichen Leben und die Tätigkeit der Ehrenamtlichen eine großartige Leistung! Während der schwierigen Corona-Zeiten hier zu unterstützen, ist uns ein großes Anliegen.“

Ulrike Krivec

Leitung Kommunikation & Personal

+49 89 7422-0221

presse@aicher-ambulanz.de

Da alle Bedürftigen bei ihrem Besuch eine FFP-2 Maske tragen müssen, haben die gespendeten Masken einen täglichen Verwendungszweck. Bei bis zu 22.000 Gästen pro Woche benötigt die Münchner Tafel somit eine hohe Anzahl an Masken.

Die Übergabe der Masken fand am 5.10.2021 durch Peter Aicher, Geschäftsführer der AICHER GROUP,  an die Vorsitzende Hannelore Kiethe sowie den Vorstand der Münchner Tafel, Stephan Flesch und Axel Schweiger, statt. „Die Firma Aicher ist nicht zum ersten Mal bei uns gewesen. Wir durften auch schon früher großartige Unterstützung von ihr erfahren. Ob warme Winterkleidung oder der Corona-Impfbus, der mit sehr kompetenter und netter Besetzung dafür gesorgt hat, dass über 800 unserer Tafelgäste geimpft wurden. Das sind alles großartige Hilfen in herausfordernden Zeiten. Nun dürfen wir uns auch noch über die vielen FFP2-Masken freuen, die wir so dringend benötigen. Wir sind außerordentlich dankbar für diese sinnvolle und hilfreiche Unterstützung.“ Hannelore Kiethe (Vorstandsvorsitzende und (Mit)Gründerin der Münchner Tafel)

Von links nach rechts: Stephan Flesch, Axel Schweiger, Hannelore Kiethe, Peter Aicher

Unterstützung der Münchner Tafel bereits durch Kleiderspende

Bereits im Januar 2019 unterstützte die AICHER GROUP die Münchner Tafel mit einer Kleiderspende. Während der Ausgabe von Lebensmitteln hatten bedürftige MünchnerInnen die Gelegenheit, kostenfrei guterhaltene Kleidung aus zweiter Hand von MitarbeiterInnen der AICHER GROUP zu erhalten. Für diesen Zweck fuhr Geschäftsführer Peter Aicher mit einem umfunktionierten Großraum-Rettungswagen an die Ausgabestelle an der Quiddestraße.