Zwei neue „Bayern-RTW“ einsatzklar

Seit 8.5.2017 sind zwei neue Rettungswagen vom Typ „Bayern 2017“ im Einsatz. Zahlreiche Neuerungen optimieren die Arbeit in der Notfallrettung.

Seit 8.5.2017 verfügen wir über zwei neue Rettungswagen vom Typ „Bayern 2017“. Das optische Hauptaugenmerk der Mercedes Sprinter 519 CDI liegt vor allem auf der neuen Beklebung – diese basiert auf einem Hochsichtbarkeitskonzept und dient der Vermeidung von Unfällen im Straßenverkehr.

Ulrike Krivec

Unternehmenskommunikation

+49 89 7422-0221

news@aicher-ambulanz.de

Neuerungen im Innenraum erhöhen Sicherheit für Besatzung und Patienten

Bei den zahlreichen Neuerungen im Innenraum steht vor allem die Sicherheit der Besatzung und des Patienten im Fokus. So ermöglicht die Anordnung der neuen Tools, dass die Einsatzkräfte während des Einsatzes angeschnallt bleiben und dennoch eine optimale Betreuung ermöglichen können. Auch die Kommunikation zwischen Betreuer und Fahrer kann vom linken Sitzplatz aus über eine Wechselsprechanlage durchgeführt werden.

Weitere Neuerungen:

  • Schwenkarmhalterung für NIDA-Pad
  • Deckenableitung für EKG, SpO2, NIBP
  • zusätzliches Zentralbedienfeld neben dem linken Betreuersitz für diverse Funktionen
  • Heizung, Klimatisierung und Kommunikation an der linken Seitenwand steuerbar
  • Wechselsprechanlage zwischen Fahrer- und Patientenraum
  • Zusätzliche Fixiermöglichkeiten für externe Medizintechnik
  • Innenbeleuchtung komplett in LED-Technik
  • Zusatzlautsprecher für Digitalfunk im Patientenraum mit Lautstärkeregelung
  • Wechselrichter 230 V/1.800 W Sinus
  • Seitenkamerasystem rechts zur Erleichterung von Abbiegevorgängen