Ehrenamtliche Katastrophenschutz-Einheit ist HelferHerzen-Preisträger

Erstmals kann sich die ehrenamtliche Katastrophenschutz-Einheit der Aicher Ambulanz Union über die Auszeichnung „HelferHerzen“ freuen. Neben einer HelferHerzen Skulptur erhalten die ehrenamtlichen Helfer eine Zuwendung von 1.000 €.

Die ehrenamtliche Katastrophenschutz-Einheit aus dem Verbund der Aicher Ambulanz Union ist dieses Jahr erstmals Preisträger des dm-Preises für Engagement „HelferHerzen“.

Aus 313 Anmeldungen ausgewählt

Aus insgesamt 313 Anmeldungen wählten 120 regionale Jurys deutschlandweit 40 Preisträger aus. Neben Organisationen wie der Ambulanz – Rettung und Zivilschutz gGmbH konnten sich auch engagierte Menschen anmelden. „Wir möchten mit dem Preis eine Kultur der Anerkennung für gesellschaftliches En-gagement fördern und etablieren“, sagt Erich Harsch, Vorsitzender der Geschäftsführung von dm-drogerie markt.

Ulrike Krivec

Unternehmenskommunikation

+49 89 7422-0221

presse@aicher-ambulanz.de

Preisverleihung “HelferHerzen”; von links nach rechts: Alexander Hameder (Generalbevollmächtigter), Johann Bauer (Sachgebietsleiter Einsatzkonzepte) , Georg Lutschi (Sachgebietsleiter Technik u. Infrastruktur), Alexander Grundwald (Gebietsverantwortlicher dm-drogerie markt GmbH + Co.KG)

Preisverleihung am 19. Oktober

Die Preisverleihung der HelferHerzen fand am 19. Oktober 2016 in München statt. Neben einer eigens für die Initiative gestalteten Skulptur können sich die Ehrenamtlichen der Ambulanz – Rettung und Zivilschutz gGmbH über eine Zuwendung von 1.000 € freuen. „Über die Auszeichnung und natürlich auch das Preisgeld freuen wir uns sehr. Die finanziellen Mittel werden wir direkt in unsere Ausrüstung investieren.“, so Alexander Hameder, Generalbevollmächtigter der Ambulanz – Rettung und Zivilschutz gGmbH.

Über HelferHerzen

Umfassendes Engagement

Die ehrenamtliche Schnell-Einsatz-Gruppe der Aicher Ambulanz Union kam in den vergangenen Jahren bereits mehrfach zum Einsatz. Neben dem Engagement im Rahmen der Flüchtlingshilfe fand eine Alarmierung unter anderem auch zur Absicherung während des Amoklaufs am 22. Juli in München statt.

Katastrophenschutz der Ambulanz Aicher

Die Ambulanz - Rettung und Zivilschutz gemeinnützige GmbH ist eine Gesellschaft der Aicher Ambulanz Union, die im Katastrophen- und Bevölkerungsschutz beteiligt ist.