Aicher Ambulanz Union feiert 30-jähriges Firmenjubiläum

Mit einem Festakt feiert die Aicher Ambulanz Union ihren Gründungstag vor genau 30 Jahren – am 2. Dezember 1985 gründeten Peter und Leonora Aicher die Firma „KTP Aicher“ in München...

Mehr über die Geschichte der Aicher Ambulanz Union

Seit über 30 Jahren ist die Aicher Ambulanz Union auf Münchens Straßen ein verlässlicher Partner, wenn schnelle, effiziente Hilfe bei Notfällen gefragt ist. Doch die Notfallrettung alleine ist schon seit langem nicht mehr der einzige Geschäftsbereich unseres Unternehmens.

  • 2.12.1985: Firmengründung in München mit 1 Krankentransportwagen
  • 2.12.2015: 107 Fahrzeuge, 500 Mitarbeiter/innen in 6 Firmenbereichen
  • Jubiläumsfeier mit rund 400 geladenen Gästen am Nockherberg
  • Facebook Jubiläumscountdown mit nostalgischen Erinnerungen

Mit einem Festakt feiert die Aicher Ambulanz Union ihren Gründungstag vor genau 30 Jahren – am 2. Dezember 1985 gründeten Peter und Leonora Aicher die Firma „KTP Aicher“ in München mit nur einem Krankentransportwagen. Bis Peter und Leonora Aicher ihr Unternehmen gründen durften, hatten sie einige Hürden zu überwinden. Da zu Gründungszeiten private Rettungsdienste nicht zugelassen waren, führte das Ehepaar über 52 Prozesse. „Das war eine harte Zeit. Doch unser Durchhaltevermögen hat sich gelohnt!“, sagt Firmengründer und Geschäftsführer Peter Aicher nach 30 Jahren. Bereits einige Monate nach der Gründung wuchs der Fuhrpark des Unternehmens aufgrund großer Nachfrage der Münchner Bürger auf sechs Fahrzeuge an.

Zu Gründungszeiten wurden Peter Aicher und seine Mitarbeiter noch über einen eigenen Rettungsruf zu Notfalleinsätzen alarmiert (siehe Abb. 2). Über „sechs mal die 7“, also der Rufnummer 777 777, konnten die Münchner Bürger die Einsatzkräfte direkt anrufen und Ihren Notruf absetzen. Eine Integration in den öffentlich-rechtlichen Rettungsdienst fand 1998 statt – ab diesem Zeitpunkt wurden somit auch die Rettungswagen der Aicher Ambulanz Union über die Notrufnummer 112 alarmiert. Der Rettungsruf 777 777 blieb für die Bestellung von Krankentransporten bis heute erhalten.

2015: mit 500 Mitarbeiter/innen und 107 Fahrzeugen täglich im Einsatz

Bis 2015 ist der Fuhrpark der Aicher Ambulanz Union auf rund 107 Fahr-
zeuge und über 500 Mitarbeiter/innen angewachsen. Hierzu zählen unter
anderen 14 Rettungswagen (siehe Abb. 3), 19 Krankentransportwagen,
zwei Intensivtransportwagen, acht Einsatzleitwagen, drei Arzt-Einsatz-Fahrzeuge, drei Hausnotruf-Fahrzeuge, ein Großraum-Rettungswagen sowie
fünf Highloader, 27 Elektrofahrzeuge, 18 Behindertentransportwagen und
sieben Minibusse.

Mit den sechs Firmenbereichen Notfallrettung, Krankentransport (inklusive
Auslandsrückholdienst und Intensivverlegung), Sanitätsdienst, Hausnotruf,
Mobility Service am Flughafen München sowie einer Katastrophenschutz-
einheit ist es der Ambulanz Aicher möglich, lokal und international zu
agieren. Kunden wie der Flughafen München und die Landeshauptstadt
München profitieren von einem Full Service, der flexibles Handeln auch in
Krisensituationen ermöglicht.

Ulrike Krivec

Unternehmenskommunikation

+49 89 7422-0221

presse@aicher-ambulanz.de

Festakt am 5. Dezember mit 400 geladenen Gästen

Mit 400 geladenen Gästen feiert die Aicher Ambulanz Union am 5.12.2015
ihr 30-jähriges Bestehen gebührend im Paulaner am Nockherberg. Neben zahlreichen Mitarbeitern zählen zu den Gästen auch Vertreter aus Wirtschaft und Politik.

30 nostalgische Erinnerungen für zahlreiche Fans auf Facebook

Die rund 2000 Facebook-Fans der Aicher Ambulanz Union freuten sich in
den vergangen 30 Tagen täglich über ein Foto „von damals“. Unter ihnen
sind zahlreiche Mitarbeiter, die bereits zu Gründungszeiten für Peter Aicher
tätig waren. Vor allem sie hatten große Freude an den zahlreichen Erinnerungen und trugen über ihre Kommentare interessante Informationen zur
Entstehung der Aufnahmen bei.