„Hilfe für Rinah“: mit ca. 250 Hilfeleistungen ehrenamtlich im Einsatz

Vergangen Samstag fand die Typisierungsaktion der DKMS „Hilfe für Rinah" in Aschheim bei München statt. Für die Aktion stellte die Katastrophenschutzeinheit der Aicher...

Vergangen Samstag fand die Typisierungsaktion der DKMS „Hilfe für Rinah" in Aschheim bei München statt. Für die Aktion stellte die Katastrophenschutzeinheit der Aicher Ambulanz Union ehrenamtlich einen Rettungswagen mit drei Rettungssanitätern und einem Rettungsassistenten bereit. Die Einsatzkräfte bearbeiteten rund 250 Hilfeleistungen in gut sechs Stunden.

4 Einsatzkräfte ehrenamtlich vor Ort

Bei der Typisierungsaktion „Hilfe für Rinah" stellte die Ambulanz – Rettung- und Zivilschutz gemeinnützige GmbH der Aicher Ambulanz Union ehrenamtlich vier Einsatzkräfte zur Verfügung. Der Rettungsassistent sowie die drei Rettungssanitäter hatten während der rund sechs Stunden Einsatzzeit alle Hände voll zu tun: gut 250 Hilfeleistungen konnten die Helfer am Ende vermerken.


Rettungswagen und Behandlungsplätze zur Absicherung

Die Besucher der Typisierung hatten an zwei Stellen die Möglichkeit, sich medizinisch versorgen zu lassen. Außerhalb des Aschheimer Feststadls befand sich ein vollausgestatteter Rettungswagen, direkt neben den Blutabnahme-Stationen befand sich ein Betreuungsplatz mit vier Behandlungsplätzen. Neben einigen Nachblutungen an der Einstichstelle der Blutabnahme kam es zudem zu einem Bienenstich im Mundraum sowie zu zahlreichen Kreislaufkollapsen nach der Blutabnahme. Abtransporte in eine Klinik waren nicht notwendig.

Ulrike Krivec

Unternehmenskommunikation

+49 89 7422-0221

presse@aicher-ambulanz.de

4.309 Neuregistrierungen und ca. 50.000 € Spenden

Mit 4.309 Neuregistrierungen und knapp 50.000 € Spendengeldern war die Aktion bislang ein voller Erfolg. Ob hieraus ein Knochenmarkspender für die zwölfjährige Rinah gefunden wird, ist jedoch noch unklar.

Aktuell sind für die Ambulanz – Rettung und Zivilschutz gGmbH circa 50 ehrenamtliche Helfer aktiv tätig. Interessenten steht Herr Alexander Hameder, Abteilungsleiter Katastrophenschutz, jederzeit telefonisch (+49 89 7422-2101) oder per E-Mail (katastrophenschutz@aicher-ambulanz.de) zur Seite.

Katastrophenschutz

Die Ambulanz - Rettung und Zivilschutz gemeinnützige GmbH ist eine Gesellschaft der Aicher Ambulanz Union, die im Katastrophen- und Bevölkerungsschutz beteiligt ist. Erfahren Sie mehr!

Mehr über Rinahs aktuellen Zustand erfahren Sie hier!