Stellungnahme zur Berichterstattung zur Ausschreibung der Stadt München für den Sanitätsdienst auf dem Oktoberfest 2018 bis 2021

In der Bayerischen Staatszeitung, ferner in der Abendzeitung, der tz, dem Münchner Merkur und dem Donaukurier vom 16.04.2018 wurde über die oben genannte Ausschreibung berichtet. Hierzu berichten wir folgendes:

Aufgrund herrschender EU-Vorschriften veröffentlichte die Landeshauptstadt München eine EU-weite Ausschreibung für die Durchführung der Sanitätsdienste auf dem Münchner Oktoberfest für die kommenden vier Jahre. Als wesentliche Voraussetzung für die Teilnahme wurden einschlägige Referenzen bei regelmäßig mindestens zwei Großveranstaltungen mit je 50.000 Besuchern an mindestens fünf aufeinanderfolgenden Tagen gefordert. Das Vergabekriterium ist das wirtschaftlichste Angebot. Die Aicher Ambulanz Union hat sich an diesem Verfahren mit Abgabe eines Angebotes beteiligt. Dahingehend befinden sich dieses Jahr somit neben dem Bayerischen Roten Kreuz zwei Anbieter im Verfahren. Eine Vergabeentscheidung durch die Landeshauptstadt ist noch nicht erfolgt.

Ulrike Krivec

Unternehmenskommunikation

+49 89 7422-0221

presse@aicher-ambulanz.de

Wir hatten uns bereits bei der ersten Ausschreibung der Landeshauptstadt München für den Sanitätsdienst auf der Wiesn für die Jahre 2011 bis 2013 mit einer ähnlichen Kalkulation beworben. Bereits damals haben wir die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt. Das Bayerische Rote Kreuz erhielt den Zuschlag, da es zum damaligen Zeitpunkt offenbar der günstigste Anbieter war.

Die Aicher Ambulanz Union ist mit ihren heute 969 Mitarbeitern seit über 30 Jahren fester Bestandteil der Rettungsdienstlandschaft der Landeshauptstadt München. Dies sowohl in der Notfallrettung, als auch im Bereich Krankentransport und Sanitätsdienst. Seit 2003 sind wir Partner der Messe München für den Sanitätsdienst. Damit sind wir verantwortlich für die medizinische Sicherheit während der mehr als 50 Fachmessen, welche von rund drei Millionen Personen jährlich besucht werden. Des Weiteren sind wir seit knapp zehn Jahren am Flughafen München mit der Betreuung von Passagieren mit eingeschränkter Mobilität zuständig. In diesem Bereich betreuten wir alleine im Jahr 2017 über 350.000 Flugpassagiere. Mit unseren 12 Rettungswagen in der Stadt sowie im Landkreis München sind wir der zweitgrößte Dienstleister in der Notfallrettung im Rettungsdienstbereich München. Allein im September 2015 konnten während des Münchner Flüchtlingsstroms ohne Vorlaufzeit durch die Aicher Ambulanz Union zusätzlich zehntausende Versorgungen durchgeführt werden.

Rettungswagen der Aicher Ambulanz Union im Einsatz für die Wiesn-Besucher

Über die Aicher Ambulanz Union

Seit über 30 Jahren sind wir auf Münchens Straßen ein verlässlicher Partner, wenn schnelle, effiziente Hilfe bei Notfällen gefragt ist.

Diese Zahlen veranschaulichen, dass für uns die öffentlichen Sicherheit und Ordnung der Landeshauptstadt, ihrer Einwohner und der über sechs Millionen Besucher des Oktoberfestes an oberster Stelle steht. Ebenso spielt für uns die Wahrung des guten Rufes der Landeshauptstadt München sowie des Freistaats Bayern in der ganzen Welt eine große Bedeutung. Diese Zahlen zeigen auch, dass wir, die Aicher Ambulanz Union, infrastrukturell und personell in der Lage sind, Veranstaltungen dieser Größenordnung – auch kurzfristig – qualitativ hochwertig zu betreuen. Die in der Ausschreibung geforderte Personalstärke werden wir erfüllen.

Von Seiten des Bayerischen Roten Kreuzes wird aktuell bemängelt, dass deren jahrelangen Erfahrungen zu berücksichtigen sind. Die Aicher Ambulanz Union stellt sich jedoch diesem Vergleich. Auch hinsichtlich des Vergleichs zur Personalstärke verweisen wir auf einen Artikel der Bayerischen Staatszeitung vom 30.09.2016. Aus diesem geht klar hervor, dass das Bayerische Rote Kreuz zur Bewerkstelligung des Oktoberfestes auf saisonale Helfer zurückgreift.

Für den Fall der Vergabe dieses Sanitätsdienstes an die Aicher Ambulanz Union werden wir diesen Auftrag professionell und der weltweiten Bedeutung des Oktoberfestes angemessen übernehmen – für unsere Stadt, deren Bürger und die Millionen Besucher.

In jedem Fall: Auf eine friedliche Wiesn 2018!

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird in dieser Pressemitteilung darauf verzichtet, geschlechtsspezifische Formulierungen zu verwenden. Soweit personenbezogene Bezeichnungen nur in männlicher Form angeführt sind, beziehen sich diese auf Männer und Frauen in gleicher Weise.

Über die Aicher Ambulanz Union

Die Aicher Ambulanz Union zählt mit über 500.000 Kunden pro Jahr zu den führenden privaten Anbietern in den Bereichen Rettungsdienst, Krankentransport und Sanitätsdienst. Internationale Intensivkrankentransporte, Auslandsrückholungen, Mobility Services sowie ein Hausnotrufdienst ergänzen das seit 1985 gewachsene Portfolio. Zusätzlich engagiert sich die Aicher Ambulanz Union im Katastro-phen- und Bevölkerungsschutz. Aktuell beschäftigen die fünf gebündelten Gesellschaften (AICHER GROUP GmbH & Co. KG, City Ambulanz Notfallrettung GmbH, AICHER GROUP Verwaltungs GmbH, Ambulanz – Rettung und Zivilschutz gemeinnützige GmbH) rund 950 Mitarbeiter/innen in verschiedenen Anstellungsverhältnissen. Inhaber und Geschäftsführer der Firmengruppe ist seit der Gründung Peter Aicher.