Häufig gestellte Fragen

Fragen & Antworten zum Sanitätsdienst

Für welche Art von Veranstaltungen/Events stellen Sie einen Sanitätsdienst?

Grundsätzlich stellen wir Ihnen für verschiedenste Arten von Veranstaltungen/Events eine sanitätsdienstliche Betreuung zur Seite. Häufig betreuen wir:

  • Konzerte (Rock, Pop, Klassik)
  • Festivals
  • Sportveranstaltungen/Sportevents (Fußball, Eishockey, Marathon, Radrennen, Reitsport etc.)
  • Firmenfeiern
  • Straßenfeste/Stadtteilfeste
  • Volksfeste
  • Messen
  • Hauptversammlungen
  • Flohmarkt
  • etc.

Wann brauche ich einen Sanitätsdienst?

Ein Sanitätsdienst für Ihre Veranstaltung/Event ist für Sie verpflichten, wenn dieser in einem Auflagenbescheid durch die zuständige Kreisverwaltungsbehörde geregelt ist.

Auch wenn Ihnen für Ihre Veranstaltung/Event kein Sanitätsdienst durch Ihre zuständige Kreisverwaltungsbehörde auferlegt wurde, empfehlen wir Ihnen eine sanitätsdienstliche Veranstaltungsbetreuung. Mit einem Sanitätsdienst vermitteln Sie allen an Ihrer Veranstaltung beteiligten Personen eine schnelle medizinische Betreuung vor Ort. Dies erhöht - meist unterbewusst - das Sicherheitsgefühl Ihrer Gäste.

Woher bekomme ich einen Auflagenbescheid?

Den Auflagenbescheid erhalten Sie grundsätzlich durch das zuständige Kreisverwaltungsreferat. Hierbei ist der Ort Ihrer Veranstaltung/Event ausschlaggebend.

Für Veranstaltungen/Events in München ist hierbei die Branddirektion zuständig.

Nach welchen Kriterien richtet sich der Auflagenbescheid?

Dem Auflagenbescheid liegt das “Maurer-Schema” zugrunde. Das Maurer-Scheme ist eine Risikobewertung für Großveranstaltungen und regelt unter anderem die Anzahl an Sanitätern und ggf. Fahrzeugen sowie sonstigem sanitätsdienstlichem Equipment.

Stellen Sie auch einen Arzt/Ärztin für meine Veranstaltung?

Natürlich stellen wir Ihnen gerne für Ihre Veranstaltungen/Event Ärzte/Ärztinnen zur Verfügung.

Über welche Ausbildung verfügen Ihre Sanitäter?

Wir setzen auf haupt- und nebenberufliches - statt ehrenamtliches - Personal. Unsere MitarbeiterInnen sind deshalb häufig in den Bereichen Notfallrettung, Krankentransport, Sanitätsdienst, Rückholdienst, Intensivtransport und Servicezentrale tätig.

Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sind für unsere KollegInnen obligat. Das macht sich zum einen in der Qualität der Versorgung bemerkbar. Zum anderen lebt unser Personal aufgrund der hohen Motivation, haupt- und nebenamtlich tätig sein zu können, den von uns gewünschten Dienstleistungscharakter viel stärker aus.

Welche Ausrüstung können Sie mir anbieten?

Grundsätzlich ist unser Sanitätsdienst mit einem Notfallrucksack, einem AED und einer mobilen Sauerstoffversorgung (Oxybag) auf Ihrer Veranstaltung/Event vor Ort.

Der Notfallrucksack beinhaltet unter anderem folgendes Equipment:


Um Patienten bereits adäquat und in einem geschützten Umfeld zu versorgen, empfehlen wir Ihnen die Bereitstellung eines Krankentransportwagens (KTW).

Welche Fahrzeuge können Sie mir anbieten?

Bei der Aicher Ambulanz Union kommen unter anderem folgende Fahrzeuge zum Einsatz:

  • Krankentransportwagen (KTW)
  • Rettungswagen (RTW)
  • Einsatzleitwagen (ELW)
  • Gerätewagen Sanitätsdienst (GW-San 25)
  • Großraumrettungswagen (G-RTW)
  • Motorrad

Zur stationären Behandlung stellen wir auch Behandlungszelte bereit.

Was kostet der Sanitätsdienst?

Jede Veranstaltung ist unterschiedlich. Genauso verschieden sind die Ansprüche und Bedingungen vor Ort. Deshalb erstellen wir grundsätzlich ein individuelles, auf Ihre Veranstaltung zugeschnittenes Angebot.

Christian Di Iorio

Abteilungsleiter Krankentransport und Sanitätsdienste

+49 89 7422-2301

sanitaetsdienst@aicher-ambulanz.de