Unsere Firmengeschichte

Das war eine harte Zeit. Doch unser Durchhaltevermögen hat sich gelohnt!

Peter Aicher, Geschäftsführer

Pressemitteilung | 30-jähriges Firmenjubiläum

Mit einem Festakt feiert die Aicher Ambulanz Union ihren Gründungstag vor genau 30 Jahren – am 2. Dezember 1985 gründeten Peter und Leonora Aicher die Firma „KTP Aicher“ in München…

1985 – 1987

  • Gründung der Firma „KTP Aicher“ nach rund 52 geführten Prozessen durch Peter und Leonora Aicher
  • Aufstockung des Fuhrparks nach 3 Monaten auf 6 Fahrzeuge

1988 – 1992

  • Umfirmierung zu Ambulanz Aicher München
  • Erweiterung des Fuhrparks auf:
    • 4 Notarzteinsatzfahrzeuge / Einsatzleitwagen
    • 4 Rettungswagen
    • 5 Krankentransportwagen
    • 1 Behindertentransportwagen

Jubiläumsfeier der Aicher Ambulanz Union im Paulaner am Nockherberg

1993 – 1995

  • Erneuter Umzug aufgrund Platzmangels in die Tölzerstraße in München
  • Eröffnung der Rettungswache in Garching sowie einer Rettungswache im Münchner Osten
  • Erste Teilnahme an der Notfallrettung auf dem Münchner Oktoberfest

1996 – 1999

  • Gründung eines Kriseninterventionsteams (KED – Krisenintervention im Einsatzdienst)
  • Übernahme der „City Ambulanz“
  • Inbetriebnahme einer fünften Rettungswache (Heimstetten) sowie der sechsten Rettungswache auf der Feuerwache 5 in Ramersdorf
  • Integrierung der Ambulanz Aicher München in den öffentlich-rechtlichen Rettungsdienst
  • Steigende Einsatzzahlen im Geschäftsbereich Sanitätsdienst mit Einsätzen im Olympiagelände, auf der Trabrennbahn in Daglfing, in der Muffathalle, dem Kunstpark Ost und vielen weiteren Locations

2001 – 2007

  • Übernahme des Sanitätsdienstes der Messe München
  • Betreuung deutscher Touristen auf Medical Evacuations nach der Tsunami-Katastrophe in Sri Lanka
  • Medizinische Betreuung des Medienzentrums während der Fußball-WM und des Papstbesuchs in München

2008 – 2011

  • Inbetriebnahme des Mobility Service am Münchner Flughafen nach gewonnener Ausschreibung
  • Beteiligung an der Organisationsleitung (OrgL) sowie an der Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung (UG SanEL) der Landeshauptstadt München bei Großschadenslagen

2012 – 2013

  • Ausbau der Fahrzeugflotte mit zeitgemäßen Fahrzeugen zur Auslandsrückholung
  • Ausstattung aller Fahrzeuge mit Digitalfunk und Tablet-PCs
  • Kooperation mit dem ADAC für flug- und bodengebundene Rückholungen nach gewonnener Ausschreibung
  • Ehrenamtliche Hilfestellung während des Hochwassers in Rosenheim 2013 durch die Ambulanz-, Rettung-, und Zivilschutz gemeinnützige GmbH

2014 – 2015

  • Verlegung des Firmensitzes in die Karl-Schmid-Straße 9, 81829 München – das stetige Wachstum erfordert einen erneuten Umzug
  • Start des ersten Ausbildungslehrgangs zum „Notfallsanitäter“ im Herbst 2014
  • Durchführung medizinischer Screenings sowie der Erst- und Akutversorgung von Asylsuchenden in Erstaufnahmeeinrichtungen in München im Auftrag der Landeshauptstadt München

September 2015

  • Übernahme des Ärzte-Fahrdienstes für die Kassenärztliche Vereinigung Bayern in den Bereichen Straubing und Dingolfing mit 5 Arzt-Einsatz-Fahrzeugen

2. Dezember 2015

  • 30-jähriges Firmenjubiläum mit großer Feier im Paulaner am Nockherberg

September 2017

Sanitätsdienst bei Heimspielen des TSV 1860 übernommen

Seit dieser Saison übernehmen wir den Sanitätsdienst bei den Heimspielen des TSV 1860 im Grünwalder Stadion.

April 2018

  • Übernahme des Ärzte-Fahrdienstes für die Kassenärztliche Vereinigung Bayern in Landshut, Freising, Pfaffenhofen-Süd sowie Mainburg mit 5 Arzt-Einsatz-Fahrzeuge
  • Interimsweise Übernahme des Ärzte-Fahrdienstes in den Bereichen Erding und Ebersberg für neun Monate mit 5 Arzt-Einsatz-Fahrzeugen
  • AICHER GROUP erhält Zuschlag für Ärzte-Fahrdienst in Erding, Ebersberg und Wasserburg für weitere 24 Monate
  • Zuschlag in der Ausschreibung der FMG für den Mobility Service am Flughafen München für weitere 5 Jahre

Pressemitteilung

Die AICHER GROUP hat den Zuschlag in der Ausschreibung der FMG für den Mobility Service am Flughafen München für weitere 5 Jahre erhalten.